Skip to main content

Das Eduard-Spranger-Berufskolleg wird „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“

Erstellt von Claudia Mues
|   Bericht

Heute erhielt unser Berufskolleg offiziell die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ .

Zu diesem Anlass fand ein Festakt im Vortragssaal der Schule statt. Die Eröffnungsreden hielten unser Schulleiter, Wolfgang Schmerder, und Dr. Lothar Mischke als Stellvertretender Schulleiter. Im Anschluss wurde der Film „Buntes ESB – Internationale Wochen gegen Rassismus am Eduard-Spranger-Berufskolleg“, der im letzten Schuljahr von und mit Schülern des Berufskollegs gedreht wurde, gezeigt.

Es folgten Reden von Marc Herter, der Pate der Schule und Landtagsabgeordneter ist, unserem Schülersprecher, Adrian Rolfing, sowie von Ludger Bietmann, Leiter des Kommunalen Integrationszentrums in Hamm. Im Anschluss wurde die offizielle Urkunde zur Ernennung überreicht.

Auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt. Eine Band unter der Leitung von Gülfidan Cakar vom Multikulturellen Forum spielte internationale Lieder in verschiedenen Sprachen. Zum Abschluss durfte auch mitgesungen werden.

Das Eduard-Spranger-Berufskolleg erhält die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus -Schule mit Courage“ in Folge verschiedenster Projekte und Veranstaltungen, die in den letzten Monaten an der Schule stattfanden.

Während der sogenannten „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 13.03.-24.03.17 wurden unterschiedliche Unterrichtsprojekte durchgeführt. U.a. wurde eine Filmdokumentation gedreht, es wurden Collagen zum Thema Flucht und Vertreibung erstellt und Buttons gegen Rechts gestaltet. Auch ein Stadtrundgang zum Thema „Hamm unterm Hakenkreuz“ stieß auf großes Interesse.

Nach den Vorgaben der Bundeskoordination des Projektes „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ müssen mindestens 70 Prozent aller an einer Schule tätigen Personen eine Erklärung, sich zukünftig gegen jede Form von Diskriminierung an der Schule aktiv einzusetzen, unterzeichnen. Das Eduard-Spranger-Berufskolleg hat die vorgegebene Quote mit 80% übertroffen: 1259 Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen haben bis heute unterschrieben.

Im Anschluss an die Projekte und Veranstaltungen im letzten Schuljahr fand dann am 22.03.17 schließlich ein Präsentationstag mit Filmvorführung und Ausstellungen zu den Projektergebnissen für die gesamte Schüler- und Lehrerschaft des Eduard-Spranger-Berufskollegs statt.

 

Die Gesamtorganisation aller Veranstaltungen lag in den Händen von Mohamed Lamsiah und Petra Steimann.

 

Bilder zur Veranstaltung sind hier zu finden.

Zurück