Skip to main content

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
plus
Berufsausbildung zum "Informationstechnischen Assistenten"

In diesem Bildungsgang können Sie in drei Jahren (+ 3 Monaten) eine Doppelqualifikation erwerben:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Berufsabschluss als staatlich geprüfte/r informationstechnische/r Assistent/in

Gegen Ende der drei Jahre legen Sie selber fest, ob Sie Abiturprüfung und Berufsabschlussprüfung ablegen möchten, oder Ihnen z.B. das Abitur ausreicht. 

Downloads und Infos zum Beruflichen Gymnasium

Aktuelles aus unserem Beruflichen Gymnasium

Gymnasiale Oberstufe mit Schwerpunkt Informatik

Der „Schnuppertag GO“ war in diesem Jahr sehr gut besucht.

 

Weiterlesen


LAN-Party 2018

Die traditionelle LAN-Party der Gymnasialen Oberstufe war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Weiterlesen


Berufsabschluss für Abiturienten

Fünf ehemalige Schüler des Beruflichen Gymnasiums unserer Schule konnten nun zusätzlich zur bereits erlangten Allgemeinen Hochschulreife ein...

Weiterlesen


Praktikum im IT-Bereich

Praktische Erfahrungen sammeln zurzeit die Schüler der Jahrgangsstufe 12 der Gymnasialen Oberstufe unseres Berufskollegs in einem...

Weiterlesen


Erfolgreiche Teilnahme an internationalem Mathematik-Wettbewerb

Eine Schülergruppe aus der GO13 unseres Berufskollegs erhielt heute Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme an einem internationalen...

Weiterlesen


Schnuppertag Gymnasiale Oberstufe

Wie kann ich mir den Informatik-Unterricht in der Gymnasialen Oberstufe eines technischen Berufskollegs vorstellen?

Weiterlesen


So kann es nach dem Abi weiter gehen...

Steffen Camen

Duales Studium an der FH-Südwestfalen und Ausbildung zum Industrieelektroniker bei den Stadtwerken Hamm.
Heute bei der "imp GmbH" in Dortmund in der Projektbetreuung tätig.

Timo Schmidt

Studium der Ingenieurinformatik im Praxisverbund. Praxisphasen bei der Volkswagen AG in Wolfsburg und Studium an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg.

Janik Schäper

Direkter Berufseinstieg nach dem Berufsabschluss zum IT-Assistenten bei der "be-solutions GmbH" als Systems Analyst in München. Heute als IT-/Campus Manager bei der Fachhochschule SRH Hamm beschäftigt.

Marcel Szymanek

Studium an der Ruhr-Universität Bochum mit dem Ziel Bachelor/Master of Science - Studienfach Bautechnik. Das Berufsziel ist der Einstieg in den elterlichen Betrieb als Projektleiter/Bauleiter im Ingenieurholzbau.

Henri Gründer

Studium an der Technischen Universität Dortmund mit dem Ziel Bachelor/Master of Science mit dem Studienfach Informatik und dem Nebenfach Elektrotechnik. Betreuung von Lehrveranstaltungen als studentische Hilfskraft.

Dein Ansprechpartner für das Berufliche Gymnasium

Roland Weid

Tel. 02381 / 97 306 0
E-Mail: Gymnasium@esb-hamm.de


Staatlich geprüfte technische Assistenten und Assistentinnen und Fachhochschulreife

Dieser Bildungsgang dauert 3 Jahre, findet an unserer Schule statt und Sie erhalten die Fachhochschulreife (Fach-Abi) sowie eine Berufsausbildung. Sie können zwischen den Schwerpunkten Elektrotechnik, Informationstechnik oder Maschinenbautechnik wählen.

Downloads zu technischen Assistenten (Abschluss Fachhochschulreife)

Info-Flyer

Zusätzliche / Weiterführende Informationen zum "Maschinenbautechnischen Assistenten":
Detail-Info Maschinenbautechnischer Assistent

Dein Ansprechpartner für die Höhere Berufsfachschule

Norbert Jockisch

Tel. 02381 / 97 306 0
E-Mail: hbf@esb-hamm.de


Fachklassen des dualen Systems der Berufsausbildung

Ziel
In den Fachklassen für die einzelnen Ausbildungsberufe wird der schulische Teil einer Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung vermittelt. Dies geschieht in enger Abstimmung mit den regionalen Betrieben der jeweiligen Branchen.

Unterricht
Der Unterricht ist auf den speziellen Ausbildungsberuf ausgerichtet, sowohl im berufsbezogenen Bereich als auch in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Sport/Gesundheitsförderung, Politik/Gesellschaftslehre und Religionslehre (berufsübergreifender Bereich).

Je nach Abstimmung zwischen Berufsschule und Betrieben werden die durchschnittlich 1,5 Tage Unterricht pro Woche auf einzelne Schultage oder größere Unterrichtsblöcke verteilt.

Anmeldung:
Die Ausbildung erfordert einen Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb. Dafür ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben, meistens wird aber ein Hauptschul- oder Realschulabschluss verlangt.
Die Anmeldung an unserer Schule übernimmt Ihr Ausbildungsbetrieb für Sie.

Beispiele für Ausbildungsberufe im dualen System (an unserer Schule):

  • Bauzeichner/in
  • Maler-/Lackierer/in
  • Maurer/in
  • Tischler/in
  • Holzmechaniker/in
  • Elektroniker/in für Betriebstech.
  • Elektroniker/in für Energie u. Gebäudetech.
  • Mechatroniker/in
  • Informatikkaufmann/-frau
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Fachinformatiker/in
  • IT-System-Elektroniker/in
  • Fertigungsmechaniker/in
  • Industriemechaniker/in
  • Feinwerkmechaniker/in
  • Metallbauer/in
  • Konstruktionsmechaniker/in
  • Verfahrensmechaniker/in
  • Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Kfz-Mechatroniker/in

Einen guten ersten Überblick über einen konkreten Ausbildungsberuf findet man z.B. unter http://berufenet.arbeitsagentur.de